Was ist Ayurveda?

Ayurveda, “ die Wissenschaft vom Leben “, ist das älteste, überlieferte Gesundheitssystem. Seine Wurzeln gehen bis ins alte Indien zurück, je nach literarischer Quelle schwanken die Angaben von 5000 bis 7000 Jahren. Seine Wurzeln hat das Ayurveda in den Veden, den ältesten indischen Schriften. Das Grundprinzip im Ayurveda ist es das Gleichgewicht auf körperlicher und seelischer Ebene aufrecht zu erhalten bzw. wieder herzustellen. Deshalb ist diese Massage besonders zur Gesundheitsvorsorge geeignet.

Es gibt drei grundliegende Funktionsprinzipien ( Doshas ). Diese 3 Doshas wirken in der gesamten Natur und wir finden Sie auch in unserem Körper und Geist wieder. In jedem Mensch wirkt eine bestimmte Zusammensetzung der Doshas, die seine körperlichen Eigenarten, sein Aussehen und seine persönliche Neigungen und Abneigungen prägen.

Die Drei Doshas: Vata – Pitta – Kapha

Vata : Steuert Bewegungsabläufe

Es ist verantwortlich für das Nervensystem, die Atmung und alle Bewegungsabläufe im Körper. Diesem Dosha werden die Elemente Luft und Raum (Äther) zugeordnet. Bei ausgeglichenem Vata fühlt man sich energievoll, froh, entusiastisch und kreativ. Der Geist ist ruhig, klar und wach.

Besondere Merkmale

geringes Gewicht, leichter Körperbau, schnelllebig, meist trockene Haut, Abneigung gegen Kälte, geht Dinge schnell an, gutes Kurzzeitgedächtnis, begeisterungsfähig, neigt zu Schlafstörungen, leicht besorgt, schwankender Appetit und unregelmäßige Verdauung.

Pitta: Steuert Stoffwechsel und Verdauung

Es ist verantwortlich für die Verdauung und die Körpertemperatur. Im geistigen Bereich steht es für einen scharfen Intellekt und Emotionen.

Diesem Dosha werden die Elemente Feuer und Wasser zugeordnet, wobei das Feuerelement überwiegt. Bei ausgeglichenem Pitta verleiht es Zufriedenheit, Energie, Sprachgewandheit, eine gute Verdauung, die richtige Körpertemperatur und einen klaren Geist.

Besondere Merkmale:
mittlerer Körperbau, arbeitet systematisch und organisiert, guter Redner, Abneigung gegen Hitze, bevorzugt kalte Nahrung, leicht erregbar, ungeduldig, starker Hunger, gute Verdauung.

Kapha: Verantwortlich für Körperstrukturen (biologische Stärke, Immunsystem ), steuert den Flüssigkeitshaushalt

Verleiht dem Körper Festigkeit und Stabilität und hält den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht. Diesem Dosha sind die Elemente Wasser und Erde zugeordnet. Ein ausgeglichenes Kapha schenkt Kraft, Ausdauer, ein gutes Immunsystem, Geduld und psychische Stabilität.

Besondere Merkmale:
schwerer Körperbau, methodisch und ausdauernd, meist glatte fettige Haut, lernt langsam, gutes Langzeitgedächtnis, mäßiger Appetit, gute Verdauung, tiefer Schlaf, ruhige beständige Persönlichkeit.